Energieregion Südliche Fränkische Schweiz stellt Energiekonzept auf!

 

Die Energieregion Südliche Fränkische Schweiz, bestehend aus der Stadt Gräfenberg, den Märkten Hiltpoltstein und Igensdorf sowie der Gemeinde Weißenohe, erstellt unter fachlicher Begleitung des Planungsbüros EVF – Energievision Franken GmbH aus Bamberg ein Energiekonzept, das die zukünftige Energieversorgung der Region gestalten soll. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken trägt 75% der Erstellungskosten des Energiekonzepts, da es sich um ein Projekt der Integrierten Ländlichen Entwicklung Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz handelt.

Was ist ein Energiekonzept?

Ein Energiekonzept ist ein informelles Planungsinstrument, das übergeordnete energetische Konzepte und Planungsziele aufzeigt. In diesem Rahmen werden die Potenziale für den Einsatz erneuerbarer Energien genauso untersucht, wie diejenigen für effiziente Wärmeversorgungskonzepte und Effizienzsteigerungsmaßnahmen, wie zum Beispiel das Einsparpotenzial in der Straßenbeleuchtung. In Kartendarstellungen können Potenzialgebiete für Fernwärmeversorgungssysteme und weitere besondere Handlungsgebiete, wie zum Beispiel für die energetische Gebäudesanierung, dargestellt werden. Die Umsetzung des Energiekonzepts wird das kommunale Handeln im Energiebereich für die kommenden Jahrzehnte planen und lenken.

Wie berührt die Aufstellung des Energiekonzepts den Bürger?

Zur Aufstellung eines Energiekonzepts ist es wichtig, den aktuellen Stand der Energieversorgung in der Gemeinde zu kennen um Strategien für zukünftige Energieversorgungssysteme zu entwickeln. Deshalb werden die Bürger zum Energieverbrauch befragt. Die Teilnahme ist freiwillig, liefert jedoch wichtige Anhaltspunkte für Möglichkeiten einer zukünftigen Energieversorgung in der Energieregion. In der Befragung wird beispielsweise die Bereitschaft abgefragt, sich an ein Fernwärmeversorgungssystem anschließen zu lassen, wenn dies keine finanziellen Nachteile bedeuten würde. Zudem liefern die Angabe zum Energieverbrauch wichtige Hinweise für die Effizienz eines solchen möglichen Fernwärmesystems.